Home

Fighters Program Tickets Sponsoring Contact Sponsors

Presse

Archives

Presse

W&O 03.06.08


Flury und Polugic siegreich

An der «The best of Leone» Fight-Night in St. Gallen waren auch Carole Flury und Slavo Polugic vertreten. Beide verliessen den Ring als Sieger.

Kampfsport. – Im Promikampf zwischen Moderator Fritsche und Rapper Gimma zugunsten der Sporthilfe Schweiz konnte sich der um 30 kg leichtere Fritsche dank einer seriösen Vorbereitung klar durchsetzen.
Lokalmatadorin Flury souverän
Bei der offiziellen Gewichtskontrolle am Freitagabend brachten die japanische Meisterin Norika Tsunoda, die zu den härtesten Kämpferinnen überhaupt zählt, und Weltmeisterin Carole Flury aus Buchs das exakt gleiche Gewicht von 53,3 kg auf die Waage. Am Samstagabend ging es in der
grossen Kreuzbleiche-Halle vor rund 1800 Zuschauern im ersten Hauptkampf voll zur Sache.
Bereits ab der ersten Runde des auf fünfmal drei Minuten angesetzten Profikampfes lieferten sich die beiden einen Schlagabtausch. Während der gesamten Kampfdistanz griff die Japanerin unentwegt an, wurde jedoch von Flury durchwegs gekontert und blieb bei ihren Angriffen meist chancenlos. Flury wurde nach der vollen Kampfdistanz mit einem klaren 3:0 als souveräne Siegerin ausgerufen.
Slavo Polugic siegte durch K. o.
Der starke Deutsche Yussuf Belmikdan zeigte gegen den 25-jährigen Buchser Slavo Pulogic von Anfang an sein technisches Können. Nach Startschwierigkeiten fand Polugic immer besser in den Kampf. Ab der dritten Runde flogen seine Fäuste, gefolgt von Knietritten, ein K. o. des Deutschen bahnte sich an. In der vierten Runde musste dieser nach einem Knietritt des Buchsers wegen eines Cuts im Gesicht aufgeben. Das offizielle Urteil: Sieg Polugic durch technischen K. o. in der vierten Runde.
Mit Chairman Sor Vorapin und dem 17-jährigen Leo Morina standen zwei weitere Kämpfer von Wing Thai Gym Buchs-FL im Einsatz. Der thailändische Gasttrainer Vorapin zeigte im ersten Ringauftritt nach acht Jahren Pause wegen zu kurzer Vorbereitungszeit Konditionsmängel. Aus gesundheitlichen Gründen warf Trainer Tohy Batliwali das Handtuch (technischer K. o.), obwohl der Thai die härtesten Kicks des Abends lieferte.
Leo Morina gewann seinen ersten Halbprofikampf gegen den Genfer Karl Wirz nach Punkten, weil er diesen in der fünften Runde mehrmals mit schweren Kicks am Kopf traf. (pd)

© 2008 Best of Leone MGFWEB